SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
 
 

10.12.2020

Migros legt grossen Wert auf Rückverfolgbarkeit

(freshplaza.de) - Rund 20.000 Tonnen Bananen werden jährlich in der Reiferei der Migros Luzern in Dierikon in der Schweiz gereift. In Costa Rica, Panama, Peru oder Ecuador beginnt die Reise der Früchte. Noch grün verpackt, werden die Bananen per Schiff nach Antwerpen, Rotterdam oder Bremerhaven transportiert, wo sie auf Züge oder LKWs verladen werden und nach rund drei Wochen Reisezeit in der Reiferei der Migros Luzern in Dierikon eintreffen.

Da verschiedene Migros-Genossenschaften Bananen bei der Migros Luzern beziehen, wird eine umfassende Mengen- und Reifeplanung für die Bedarfsmengen durchgeführt. So wird gewährleistet, dass die Bananen in der idealen Qualität bei den Abnehmern ankommen.

Lückenlose Rückverfolgbarkeit

Mit FIPS dem Fruchtimport- und Planungssystem des österreichischen Software-Entwicklers activeIT wird nun der gesamte Prozess digitalisiert und optimiert. "Unter Berücksichtigung aller relevanter Informationen wie beispielsweise der Bestell-, Transport- und Reifezeit werden ideale Bestellzeitpunkte für die optimale Reifung der Bananen angezeigt. Auf einem Blick sind dann die zu reifenden Bedarfsmengen ersichtlich und Transporte können intuitiv vom Hafen angelegt werden", berichtet man seitens der Migros-Bananenreiferei.

Auch die Reifung spielt in FIPS eine große Rolle. So werden Reifungen nicht nur übersichtlich geplant, sondern auch die vollständige Qualitätskontrolle mit der mobilen Lösung FIPS GO! dokumentiert. "Die daraus resultierende Rückverfolgbarkeit ist speziell bei BIO oder Fairtrade zertifizierten Bananen für Migros Luzern und deren Kunden besonders wichtig."

Prozesse optimieren, Food Waste reduzieren

Das österreichische Unternehmen activeIT Software & Consulting GmbH ist für branchenspezifische Softwarelösungen für Lebensmittel produzierende Unternehmen bekannt und freut sich auf die enge Zusammenarbeit mit dem Detailhändler. "Durch die Umsetzung des Projekts werden nicht nur Prozesse optimiert, sondern unter anderem auch Food Waste reduziert", erläutert das Management von ActiveIT.